ROT - Ressourcen orientiertes Training

Ziel- und Lösungsorienterte Beratung als Grundhaltung

Wir gehen von der Grundannahme aus, dass jeder Mensch für sein Leben ein Ziel vor Augen hat. Es gibt Phasen im Leben in denen es leicht fällt sich an seinem Ziel zu orientieren. Es gibt jedoch auch Phasen im Leben, die einen aus der Bahn werfen, die einen straucheln lassen und eventuell dazu führen, dass man sein Ziel vor Augen verliert.

Hier setzt unsere Beratung an. Gemeinsam mit dem Betroffenen schauen wir diese Situation näher an. Wir stellen nicht das Problem in den Vordergrund, sondern schauen auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten, die jeder Mensch mit bringt. Das Ziel der Beratung besteht darin diese bereits vorhandenen Fähigkeiten und Fertigkeiten auch auf Lebensbereiche übertragen zu können, in denen sie bisher nicht genutzt wurden.

Durch diesen Ansatz gewinnt der Mensch an Stärke und wird in die Lage versetzt seine Probleme selbst zu lösen. Das schafft Mut und Selbstvertrauen und positive erwünschte Veränderungen der Situation werden in kurzer Zeit erreicht.

Da unser Fokus grundsätzlich auf die Stärken  die jeder Mensch hat gerichtet ist, arbeiten wir immer mit positiven Verstärkern und der Mensch gewinnt Selbstvertrauen und ist motiviert an dieser positiven Veränderung mit zu arbeiten. Der Betroffenen gibt das Ziel vor und wir zeigen die Schritte, die er gehen kann, um das selbst gesteckte Ziel zu erreichen.

Die Klienten erarbeiten somit ihre selbst gewählte Lösung und können diese auch dauerhaft beibehalten, da sie ihnen nicht fremdbestimmt auferlegt wurde.

 


Spezielle Trainings bei Diagnose AD(H)S

Unter AD(H)S versteht man Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom. Hierbei steht das in Klammern gesetzte H für Hyperaktivität und bedeutet, dass es diese Störung sowohl als Aufmerksamkeitsstörung mit und ohne Hyperaktivität gibt. 

Menschen mit dieser Diagnose leiden häufig unter der Stigmatisierung als "Störenfried", "Versager" oder "Außenseiter". Auch Menschen mit AD(H)S können  sich entsprechend ihren Fähigkeiten positiv entwickeln und ihr Leben selbstbewusst und selbstständig gestalten. Ziel unserer Beratung ist das oben genannte Stigmatisierungen der Vergangenheit angehören.

Die Erfahrungen aus der Arbeit mit Menschen mit AD(H)S haben uns gelehrt ihre Kreativität und ihre soziale Art schätzen zu lernen. Durch die Verstärkung dieser positiven Wesensmerkmale wird Selbstvertrauen vermittelt und die Menschen können sich darauf einlassen sich selbst besser einzuschätzen und zeigen Bereitschaft auch ihre negativen Anteile zu bearbeiten. Menschen mit  Diagnose AD(H)S sind häufig unorganisiert und chaotisch. Durch den therapeutischen Ansatz, den Mensch in seinem Wesen anzunehmen und nur das problematische Verhalten zu ändern, ist der betroffene Mensch zur Mitarbeit bereit. Er kann sich darauf einlassen neue Strukturen zu erlernen, die ihm das Leben erleichtern und ihn befähigen eine akzeptiertes Mitglied der sozialen Gemeinschaft zu werden.


Selbstbehauptungs-training

Jahrelange Arbeit in den verschiedenen Bereichen der Sozialpädagogik und der Familientherapie brachten uns die Erkenntnis, dass ein gesundes Selbstbewusstsein und damit verbunden die Selbstbehauptung die beste Vorbeugung für psychische Auffälligkeiten sind. 

Bedingt durch verschiedene Stationen im Leben wird nicht jeder Mensch dazu befähigt aus eigener Kraft das nötige Selbstbewusstsein bzw die nötige Selbstbehauptung zu erlangen.

Hier setzen unsere Trainings an. Wir arbeiten hier mit geeigneten Interaktionsaufgaben, bei Wunsch gerne Tier unterstützt.  Unser vierbeiniges Team besteht aus einem Irish Setter und einem Warmblutwallach, mit entsprechender  Ausbildung.

 

Diese Trainings können als Einzeltraining oder Gruppentraining gebucht werden.


Unser Leitmotiv

Die Vergangenheit kann niemand ändern, aber jeder ist in der Lage seine Zukunft selbstbestimmt zu gestalten.